Schmerzgel & Co.

Meniskusriss: Hilfe aus der Apotheke

Hilfe aus der Apotheke

Ein Meniskusriss muss ärztlich behandelt werden. Die Behandlung setzt sich aus verschiedenen Therapiebausteinen zusammen. Um die Schmerzen zu lindern kommt meist ein rezeptfreies Schmerzgel oder eine Schmerzsalbe zum Einsatz. Erfahren Sie hier mehr dazu.

Schmerzbehandlung bei Meniskusriss

Kommt es zum Beispiel bei einem Sportunfall zu einem Meniskusriss, klagen die Betroffenen oft gleich nach der Verletzung über Schmerzen. Bei Meniskusproblemen, die auf Verschleißerscheinungen zurückgehen, stellen sich die Schmerzen dagegen meist schleichend ein. In beiden Fällen sollte ein Arzt aufgesucht werden, damit eine genaue Diagnose gestellt und die geeignete Behandlung eingeleitet werden kann. Im ersten Schritt spielt dabei die gezielte Schmerzbehandlung eine wichtige Rolle. In der Regel wird die Anwendung eines rezeptfreien Schmerzgels aus der Apotheke empfohlen. Als schmerzlindernde Wirkstoffe haben sich insbesondere die sogenannten nicht-steroidalen Antirheumatika (NSAR) bewährt, so zum Beispiel Diclofenac. Die lokale Schmerzbehandlung bietet den Vorteil, dass der Körper nicht unnötig belastet wird, weil der Wirkstoff direkt am Ort des Geschehens aufgetragen wird. Als Alternative können jedoch auch Schmerztabletten mit dem entsprechenden Wirkstoff angewendet werden.


Voltadol Forte Schmerzgel:
Die Alternative zur Schmerztablette

Voltadol Forte Schmerzgel

Das innovative Voltadol Forte Schmerzgel mit Diclofenac ist stark konzentriert und kann Ihre Schmerzen mit nur einer Anwendung über den ganzen Tag bekämpfen – bis zu 12 Stunden lang! Das bedeutet: 2x täglich, einmal morgens, einmal abends auftragen genügt. Und den Rest des Tages bestimmen Sie, wo es langgeht – und nicht der Schmerz.

Voltadol Forte Schmerzgel

  • Bei Schmerzen der Muskeln und Gelenke
  • Schmerzlindernd
  • Entzündungshemmend
  • Wirkt bis zu 12 Stunden
  • Nur 2x täglich auftragen
  • Gute Verträglichkeit
  • Pflegt und kühlt zugleich
  • Leicht zu öffnende Verschlusskappe
Gut zu wissen: Gut zu wissen:

Sie erhalten Voltadol Forte Schmerzgel rezeptfrei in Ihrer Apotheke. Auch als preiswerte 150g Vorteilspackung!

Erfahren Sie hier mehr über Voltadol Forte Schmerzgel

Über Wirkung und mögliche unerwünschte Wirkungen informieren Gebrauchsinformation, Arzt oder Apotheker. Wirkstoff: Diclofenac
Marken sind Eigentum der GSK Unternehmensgruppe oder an diese lizenziert.


Das könnte Sie auch interessieren:

Hilfe aus der Apotheke bei Kniearthrose

Hilfe aus der Apotheke bei Kniearthrose

Ausgewählte rezeptfreie Mittel aus der Apotheke können die Symptome bei Kniearthrose lindern und den Gelenkknorpel stärken.

Mehr erfahren
Tipps bei Knieschmerzen

Tipps bei Knieschmerzen

Diese Tipps haben sich bei Knieschmerzen bewährt.

Mehr erfahren
Knieschmerzen: Diagnose

Knieschmerzen: Diagnose

Vor allem bei anhaltenden oder sehr starken Knieschmerzen ist ein Arztbesuch wichtig.

Mehr erfahren
Hilfe aus der Apotheke bei Knieverletzungen

Hilfe aus der Apotheke bei Knieverletzungen

Bei Knieverletzungen ist oft eine rasche Schmerzbehandlung gefragt. Lesen Sie hier mehr über rezeptfreie Mittel aus der Apotheke.

Mehr erfahren
Produktempfehlung

Die Alternative zur Schmerztablette Voltadol Forte Schmerzgel

Die Alternative zur Schmerztablette

Das innovative Voltadol Forte Schmerzgel ist stark konzentriert, so dass man es nur alle 12 Stunden auftragen muss.

  • Effektiv schmerzlindernd
  • Entzündungshemmend
  • Stark konzentriert und dennoch gut verträglich
  • Nur 2x täglich auftragen
Mehr Informationen

Über Wirkung und mögliche unerwünschte Wirkungen informieren Gebrauchsinformation, Arzt oder Apotheker. Wirkstoff: Diclofenac
Marken sind Eigentum der GSK Unternehmensgruppe oder an diese lizenziert.